Willkommen bei Willkommen im Support Forum von Wolfgang Utz
Search
Topics
  Email an den Sysop Home  ·  Login/Account  ·  Forums  ·  Treiber  

  Modules
· Home
· 1. Forum
· 2. Downloads
· IP-Rechner
· News/Topics
· Your Account

  Quicklink
  • Hilfestellungen
  • Geräte Login Liste

  •   Terminkalender
    November 2017
      1 2 3 4 5
    6 7 8 9 10 11 12
    13 14 15 16 17 18 19
    20 21 22 23 24 25 26
    27 28 29 30  

    Ausstellungen
    Geburtstage
    Konzerte
    Messen
    Sonstige
    Treffen
    Veranstaltung
    Technik: ISDN Telefonie
    Geschrieben am von admin

    Technik
    "(c) und mit freundlicher Genehmigung von www.dsl-magazin.de"


    Viele Geräte erfordern natürlich eine aufwändigere Installation, aber mit etwas Geduld wird selbst die Anbindung eines VoIP-Routers an die ISDN-Anlage zu einer leichten Übung.

    Arbeitsschritt 1: Telefon

    Auf der "Telefonsseite" müssen Sie zwischen TAE (Telekommunikations-Anschluss-Einheit = Telefondose) und NTBA den Splitter anbringen. Stecken Sie dafür das Kabel des Splitters in die "F"-Buchse der Telefondose.

    Der Splitter trennt Ihre Leitung in zwei Bereiche, nämlich in einen hoch- und einen niederfrequenten Bereich. Im niederfrequenten Bereich findet - wie zuvor auch - die Sprachübertragung (Telefon) statt, derweil die Übertragung von Daten (Internet) im hochfrequenten Bereich stattfinden. Bildlich gesehen wird die bestehenden Telefonleitung schlichtweg in zwei Bereich geteilt.

    An den Splitter schließen Sie den NTBA (Network Termination for ISDN Basic rate Access) an. Das NTBA-Kästchen ermöglicht Ihnen das Anschließen von ISDN-fähigen Endgeräten. Gegebenenfalls haben Sie zwischen NTBA und Endgeräten auch noch eine ISDN-Anlage eingerichtet. Sollte dem nicht der Fall sein, hängen Ihre Endgeräte direkt am NTBA. So oder so kommen die Endgeräte wie Telefon und Fax zum Schluss. Der NTBA wird übrigens nachher noch mit dem Router verkabelt, dazu später mehr.

    Letztendlich müssen Sie also nur den Splitter zwischen NTBA und Telefondose stöpseln. An der ISDN-Anlage müssen Sie nichts verändern. Übrigens können Sie den Splitter schon vor Freischaltung des DSL-Anschlusses anbringen.




    Arbeitsschritt 2: Internet

    Die "Telefonseite" steht - jetzt müssen Sie die Internetverbindung herstellen.

    Als erstes müssen Sie den Router mit dem beiliegenden Netzwerkkabel an den Splitter anschließen. In unserem obigen Abbildungsbeispiel gehen wir von einem WLAN-Router aus, der bereits über ein integriertes DSL-Modem verfügt, das ist bei neuen Geräten eigentlich die Regel.

    Sofern der Router kein integriertes Modem hat, wird das Modem an den Splitter angeschlossen und der Router ans Modem.

    Nun müssen Sie den VoIP-Router noch mit dem NTBA-Kästchen verbinden. Telefonseitig ist der VoIP-Router also mit dem Splitter und dem NTBA verbunden.

    PC-seitig schließen Sie an den Router nun die Computer an, die Sie ins Internet bringen möchten. Haben Sie einen Kabel-Router im Einsatz, müssen Sie Strippen ziehen. Haben Sie sich hingegen für einen WLAN-Router entschieden, können Sie die Rechner wahlweise per Kabel oder per Funk ins Internet bringen. Sofern Sie Rechner per Funkverbindung mit dem Router kommunizieren sollen, benötigen Sie für jeden Rechner noch ein Funkmodul. Dieses wird zumeist am USB-Port Ihres PCs angeschlossen.

    Viele Router haben noch einen integrierten Druckerport. Dieser macht es möglich, dass alle Rechner auf nur einem Drucker zugreifen können.

    Ganz zum Schluss schließen Sie das Telefon/die Telefone, mit denen Sie übers Internet telefonieren möchten, an den Router an. Dabei handelt es sich wohlgemerkt um herkömmliche Telefone, wobei einschränkend hinzugesagt werden muss, dass viele VoIP-Router nur mit analogen Endgeräten arbeiten. So oder so benötigen Sie zumeist Adapter, die dem Hardware-Paket in der Regel beiliegen.

    Sobald die Telefone an den Router angeschlossen sind, können Sie über das Internet telefonieren!


     
      Verwandte Links
    · Mehr zu dem Thema Technik
    · Nachrichten von admin


    Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Technik:
    Provider-Login mit MTU Werten


      Artikel Bewertung
    durchschnittliche Punktzahl: 5
    Stimmen: 2


    Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

    Exzellent
    Sehr gut
    gut
    normal
    schlecht


      Einstellungen

     Druckbare Version Druckbare Version

    Vorhandene Themen

    Technik

    Erstellung der Seite: 0.124574 Sekundens (PHP: 36% - SQL: 64%) Besuche SQL: 76

    1. Disclaimer 2. Impressum